Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Seite des Gasthauses

„Auf der Burg“ in Mellingen

AUF der BURG

Unserer werten Kundschaft zur Kenntnis!

Montag Ruhetag (außer an Feiertagen)
Dienstag bis Donnerstag von 11:00 bis 14:30 Uhr und 16:30 bis 23:00 Uhr
Freitag bis Samstag von 11.00 bis 23:00 Uhr
Sonntag von 11:00 bis 22:00 Uhr

Der Ort wurde erstmals 1137 als Meldingen erwähnt und war einst auch Sitz einer Burg. In Mellingen gab es zwei Burgen. Die erste Burg auf dem Kapellenberg wurde 1175 zerstört. Der Standort der zweiten Burg (Heinrichsburg) befindet sich nördlich der Ilm und östlich der Dorfmitte dicht an der Bundesstraße. Sie diente wohl der Sicherung des Ilmübergangs. Die Veste gehörte den einflussreichen Herren von Mellingen aus der Familie der Schenken und Vitzthume von Apolda, die sich 1137, 1149 und 1193 nach dem Ort Mellingen benannten. Sie standen im Dienste der Erzbischöfe von Mainz. Beringer von Meldingen war einer der vielen Adligen, die beim Erfurter Latrinensturz im Juli 1184 ums Leben kamen. 1250 teilte sich die Familie in die Linie Blankenhain, die auch die Grafschaft Berka 1272 erwarb. Die anderen Zweige gingen in den niederen Adel über. Die Heinrichsburg gab man 1451, nach ihrer Zerstörung im Sächsischen Bruderkrieg, auf.

Heute liegt die Anlage direkt am Sportplatz, oberhalb der B87 mit tollem Blick in Richtung Mellingen bis hin zum Kötsch und nach Belvedere. Die gemütliche Gaststube hat Platz für etwa 60 Personen, die im Sommer auch zusätzlich noch im Biergarten sitzen können.

Telefonisch ist die Gaststätte zu erreichen unter: Telefon: +49 36453 849836 oder +49 177 7705425